6. Januar 2018

Silvester 2017/2018



Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht!


 
Wir haben die freien Tage genossen, so dass ich auch erst jetzt zum Schreiben komme.

Unser Silvester war diesmal anders als sonst. Seitdem der Kleine auf der Welt ist, haben wir immer mit der Großen allein gefeiert, während der Kleine alles verschlief.

Diesmal war aber seine Patentante, die recht weit weg wohnt, mit ihrer Familie hier, so dass wir gemeinsam mit vier Erwachsenen und fünf Kindern gefeiert haben.


Und wisst ihr was? Es war viel weniger laut und trubelig als ich dachte. Der Kleine hat mir zum Glück den Gefallen getan und tatsächlich einen langen Mittagsschlaf gemacht. So war er gut gelaunt und ist erst um halb zwei (!) ins Bett gegangen!

Bevor die Gäste kamen, habe ich mit dem Kleinen noch diese Glücksschweinchen gebacken und die Kinder haben mir beim Dekorieren geholfen.




Dann gab es erst einmal essen. Diesen Zug hat meine Freundin mitgebracht und die Kinder haben sich geradezu darauf gestürzt.


Danach haben die Kinder richtig toll gemeinsam gespielt – von Lego über Looping Louie bis hin zu Mensch ärgere dich nicht.


Wir hatten auch Countdown-Tüten vorbereitet. Zu jeder vollen Stunde gab es etwas zu entdecken.


Einmal haben wir zum Beispiel lustige Fotos gemacht, es gab etwas zum ausfüllen/ausmalen, ein Tischfeuerwerk,…


Außerdem hatte ich Verpackungsmaterial aufgehoben. Die Kinder sind auf die Luftpolster gesprungen und das hat mächtig Lärm gemacht. Das werde ich nächstes Jahr definitiv nochmal so machen, denn es hat allen solchen Spaß gemacht und es ist ein toller Ersatz für Kinderfeuerwerk – gerade für die Kleinen.


Alle haben es ohne schlechte Laune (!) bis Mitternacht durchgehalten. Der Kleine war vom Feuerwerk absolut fasziniert, denn es war ja das erste Mal, dass er es bewusst miterlebte.


Alles in allem ein wirklich toller Abend, bei dem auch wir Erwachsene Zeit zum Reden hatten. Ein Glück, dass die Kinder etwa im gleichen Alter sind und sich gut verstehen!


Wie habt ihr Silvester gefeiert? Was darf bei euch nicht fehlen?


Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook, Instagram oder Twitter!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...