3. Dezember 2017

Weihnachnachtsbücher für Kinder



Rezension

Einen schönen ersten Advent euch allen! Ich finde es immer besonders gemütlich, wenn abends die Kerzen brennen und ich es mir mit meinen beiden Kindern auf der Couch gemütlich mache und ihnen etwas vorlese. Das gehört für mich zur Adventszeit einfach dazu. Deshalb freue ich mich sehr, euch heute einige Weihnachtsbücher vorstellen zu dürfen – teilweise sind es ganz neu erschienene Bücher!

 
Mir gefallen Bücher sehr gut, die einen jeden Tag durch die Adventszeit begleiten. Solch ein besonders niedlich gestaltetes Buch ist „24 Engelchen“ aus dem Coppenrath Verlag. 


Jeden Tag fliegt ein Engelchen auf die Erde und hilft den Menschen. Die einzelnen Geschichten sind ein bis zwei Seiten lang und oft findet man zusätzlich noch ein weihnachtliches Gedicht. Ich finde das Buch als täglichen Begleiter ideal, denn oft sind die Tage bis Weihnachten ja ziemlich verplant. Eine kurze (Gute Nacht-) Geschichte kann man aber trotzdem immer vorlesen! Das Besondere ist übrigens, dass es zu „24 Engelchen“ auch noch einen passenden Adventskalender gibt, so dass die Kinder jeden Tag zusätzlich ein hübsches Bild hinter dem Türchen anschauen können. Der Adventskalender gehört zum Buch dazu und muss nicht extra gekauft werden. Wir lesen die Geschichten dieses Jahr zum ersten Mal und sowohl die kleinen Geschichten als auch der Adventskalender kamen gut an – der Adventskalender bei beiden, die Geschichten sind eher was für unseren Sohn, meine Tochter (9) mag es da schon etwas spannender ;-)


Ebenfalls als Begleiter durch die Adventszeit ist das Buch „Noch 24x schlafen Die schönsten Adventsgeschichten“ von ars edition gedacht. 


Wie der Name schon verrät erwartet einen jeden Tag eine Geschichte von verschiedenen Autoren. Es ist eine schöne Mischung aus neuen Geschichten, traditionellen Märchen und Gedichten. Meine beiden Kinder haben bisher beide sehr gespannt zugehört. Die Lesezeit der einzelnen Tage ist unterschiedlich, aber so, dass man das Buch wunderbar als Gute-Nacht-Buch einsetzen kann.


Hat man an einem Nachmittag etwas länger Zeit, ist „Weihnachten mit Astrid Lindgren“ aus dem Oetinger Verlag genau das richtige. 


Auf 251 Seiten (!) wurden die schönsten Geschichten dieser tollen Autorin zusammengestellt – allesamt farbig und üppig illustriert. Das ist uns gerade sehr wichtig, denn unser Kleiner ist erst drei Jahre alt und wenn er längeren Geschichten zuhören soll, ist es immer besser, wenn er auch etwas zum Anschauen hat ;-) Als Astrid Lindgren-Fan wird man wirklich nicht enttäuscht, denn man findet so viele bekannte Figuren, wie Pippi, die Kinder aus Bullerbü, Michel, Lotta, Madita, Tote Tummetott,… und natürlich auch die Geschichte „Weihnachten im Stall“ Aus diesem Buch habe ich meinen beiden schon vorgelesen und – ihr könnt es euch denken – ich hätte es in einem Rutsch durchlesen können, wenn es nach meinen beiden Süßen gegangen wäre. Das habe ich natürlich nicht und da die Große ja schon selbst lesen kann, hat sie diesen Vorteil genutzt und gleich weitergelesen.

Nächste Woche steht der Nikolaustag bevor und ich finde es schön, wenn Kinder wissen, warum wir diesen Tag feiern. 


Das Buch „Die Wunder des heiligen Nikolaus“ von ars edition erzählt sehr ausführlich von Nikolaus und seinen Wundern. Ich muss zugeben, dass ich selbst nicht aus dem Stegreif erklären konnte, warum Nikolaus der Schutzpatron der Seeleute ist. Mir gefällt sehr gut, dass die Legende in eine Rahmenhandlung eingebettet ist und auch die Illustrationen finde ich sehr ansprechend! Die Bilder umfassen jeweils eine Doppelseite und sind durchgehend farbig!

Und nun komme ich zu einem Buch, auf das sicher schon viele von euch lange gewartet haben: „Das Sams feiert Weihnachten“. 


Im Oktober bekam ich vom Oetinger Verlag die Möglichkeit, Paul Maar zu treffen und er hat auf der Frankfurter Buchmesse schon ein bisschen über die Geschichte erzählt. Deshalb war auch ich sehr neugierig, was das Sams alles erleben wird und die Große und ich konnten es kaum abwarten, bis das Buch ankam. Und was soll ich sagen? Man wird definitiv nicht enttäuscht und hat viel zu lachen! Paul Maars Wortwitz ist einfach klasse!

Deutlich traditioneller ist „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens, die in diesem Fall ein Bestandteil der Coppenrath Kinderbuchklassiker ist. 


Bestimmt kennt ihr die Geschichte von Ebenezer Scrooge und seinen Begegnungen mit den drei Geistern? Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet. Außen befindet sich ein weicher Rand und innen ist es großzügig illustriert. Ich finde, „Eine Weihnachtsgeschichte“ sollte jedes Kind einmal gehört haben, denn nicht umsonst, zählt sie zu den Kinderbuchklassikern und wurde schon mehrfach verfilmt!


Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Inspirationen geben, was ihr in der Weihnachtszeit mit euren Kindern lesen könnt.
Welches sind denn eure Lieblingsbücher im Advent?


Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook, Instagram oder Twitter!   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...