28. September 2017

Schreck am Nachmittag



Einige von euch haben es schon mitbekommen, unser Kleiner hat sich gestern den Arm gebrochen. 


Es war eine große Aufregung, denn wir wurden zuerst vom Arzt zum ersten Krankenhaus und von dort zum zweiten Krankenhaus weitergeschickt. Letztendlich stand dann aber fest, dass er tatsächlich operiert werden muss. 
 
Wir warteten ewig, so dass mein Mann mit der Großen dann irgendwann schon einmal nach Hause gefahren ist, denn am nächsten Tag war ja Schule. Der Kleine war so erschöpft, dass er noch im Behandlungszimmer eingeschlafen ist. Auf Station war leider kein Bett mehr für mich frei, so dass ich zuerst gemeinsam mit dem Kleinen im Krankenhausbett schlief und später dann in einem Schlafsessel – eine Erfahrung, die ich nicht unbedingt noch einmal machen muss. Um kurz vor zwei wurden wir geweckt, weil nun die OP stattfinden sollte. Ich wartete währenddessen vor dem OP-Bereich. Die Knochen des Kleinen wurden gegengebrochen und er bekam Drähte eingesetzt, die in einigen Monaten wieder entfernt werden müssen. Der Kleine hat alles ganz tapfer überstanden und war heute Morgen sogar schon zu Scherzen aufgelegt. Dem Oberarzt hat er direkt gesagt, dass er nichts von seinem Brötchen abbekommt! Nun ja, es war ja auch ein Nutella-Brötchen ;-)
Mittlerweile sind wir wieder zu Hause. Der Kleine muss den Gips nun mindesten eine Woche lang tragen und regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen gehen. Seine Schmerzen halten sich zum Glück in Grenzen, obwohl man ihm heute schon angemerkt hat, wie anstrengend das alles für ihn war. Er hat sehr viel geschlafen und war auch sonst nicht so wild wie sonst. 

An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich bei euch für eure netten Worte und Genesungswünsche bedanken. Eure Rückmeldungen sind mir immer sehr wichtig und genau das ist es auch, was das Bloggen erst richtig schön macht: Wenn man sieht, dass die Leser sich wirklich für das interessieren, was man schreibt! Also vielen Dank, ich weiß das wirklich zu schätzen!


Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook, Instagram oder Twitter!  

1 Kommentar:

  1. Ich Wünsche dem kleinen alles gute weiterhin :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...